Neueste Einträge

RSS Neue Beiträge auf der Homepage

  • Middle Length Discourses 1995 19. August 2023
    The Middle Length Discourses of the Buddha (1995): A Translation of the Majjhima Nikaya (The Teachings of the Buddha). Englische Ausgabe. Transl. by Bhikkhu Nanamoli. [Teil von: The Teachings of the Buddha (10 Bücher)]
    Martin Böker
  • Buddha Discourses 2000 13. August 2023
    The Connected Discourses of the Buddha. Bhikkhu Bodhi (trans.) (2000), Somerville: Wisdom. Samutta Nikaya (1894–1904), C. A. F. Rhys-Davids and F. L. Woodward (trans.) (1917–30), The Book of the Kindred Sayings, London: Pali Text SocietyZitat aus Waldron 2004
    Martin Böker
  • Abhängiges Entstehen 12. August 2023 web234
  • pratītya-samutpāda 12. August 2023
    Das bedingte Entstehen oder Entstehen in Abhängigkeit (Sanskrit: pratītya-samutpāda; Pali: paṭicca-samuppāda) „Das konventionelle Selbst ist also ein abhängig entstehendes Objekt. Im Allgemeinen gibt es laut Definition des indischen, buddhistischen Meisters aus dem zweiten Jahrhundert, Nāgārjuna, drei Arten des abhängigen Entstehens. „Die Beziehung zwischen Handlung und Geist und Geist und Handlung hat Philosophen und Mystiker seit Jahrtausenden […]
    Martin Böker
  • Borghardt/Erhardt 2016 12. August 2023
    Borghardt, T. / Erhardt, W (2016): Buddhistische Psychologie. Grundlagen und Praxis. 1. Aufl.- München: Arkana
    Martin Böker
  • Triebfluss 12. August 2023 Martin Böker
  • āsava 12. August 2023
    „Grundströmungen (āsava), Triebflüsse: getrieben oder ständig beeinflusst zu sein, von dem Wunsch die eigene Existenz zu bestätigen (Existieren-Wollen) oder zu leugnen (Nicht-existierenWollen), sowie von dem alldurchdringenden Wunsch, Sinneserfahrungen machen zu wollen, und dem Hang zu Nicht-Gewahrsein, also die grund legende Neigung, der vollen Klarheit des Erkennens auszuweichen.“ (Borghardt/Erhardt 2016: 48) „Man spricht entweder von drei […]
    Martin Böker
  • Borghardt 2010 12. August 2023
    Borghardt, Tilmann (Lama Sönam Lhündrup) (2010): Croizet Sommerkurs 4, Fünf Skandhas – Wer bin ich? (Abschrift).
    Martin Böker
  • skandha 12. August 2023
    skandha (skr) bedeutet Anhäufung „Die Prozesse, die die menschliche Existenz ausmachen, werden in fünf Gruppen eingeteilt, die der Buddha die „Aggregate des Ergreifens“ (upādāna-khandha) nannte, da wir dazu neigen, uns mit ihnen zu identifizieren und sie als unser „Selbst“ festzuhalten. Dies sind die Aggregate der Form, des Gefühls, der Wahrnehmung, der karmischen Formationen oder des […]
    Martin Böker
  • avidyā 12. August 2023
    avidyā (skr.) bedeutet Unwissenheit, Nicht-Wissen. „Unwissenheit wird traditionell so definiert, dass das Unbeständige als dauerhaft, das Leid als Vergnügen und das Nicht-Selbst als Selbst angesehen wird, da, wie die Buddhisten betonen, das Unbeständige, das mit Krankheit gefüllt ist und keine eigene Identität besitzt, keine unabhängige und dauerhafte Befriedigung bieten kann. In Unkenntnis dieser grundlegenden Realitäten […]
    Martin Böker