Ruhe in der Dimension der Basis von allem, der wahren Natur.

5

Unser Leben ist in weiten Zügen davon bestimmt, dass wir geschäftig sind. Ein Impuls hier und eine Aktion dort – wir haben immer etwas zu tun.

Nach meiner Erfahrung folgt ein Moment der Ernüchterung, wenn ich aufhöre, geschäftig Read more

Read More

Lasse auch das Heilmittel sich natürlich befreien.

4

Auch mit diesem vierten Slogan wird Bezug auf die vorhergehenden Slogans genommen. In der Nummer Zwei ging es um die Traumhaftigkeit der Wahrnehmung, in Nummer Drei ging es darum, dass das Wahrnehmen selber nicht sonderlich solide ist. Die Read more

Read More

Untersuche die Natur der ungeborenen Bewusstheit.

3

Im Slogan 2 betrachteten wir ‚die Welt, so wie wir sie wahrnehmen‘. Hier schauen wir uns an, was den Unterschied ausmacht. Wie nehmen wir wahr? Die Frage, wie unser Erleben funktioniert, beschäftigt Philosophen und Wissenschaftler, seit es Philosophie Read more

Read More

Betrachte alle Erscheinungen als Traum.

2

Wir nehmen uns so ernst! Es gibt Situationen, die können uns so richtig auf die Palme bringen. Manchmal sind wir auch einfach gerührt oder schlicht gelangweilt. Stimmungen färben unsere Wahrnehmung! Sind wir erzürnt, dann erscheint die Welt angespannt Read more

Read More

Ruhe in der Dimension der Basis von allem, der wahren Natur.

5

Unser Leben ist in weiten Zügen davon bestimmt, dass wir geschäftig sind. Ein Impuls hier und eine Aktion dort – wir haben immer etwas zu tun.

Nach meiner Erfahrung folgt ein Moment der Ernüchterung, wenn ich aufhöre, geschäftig Read more

Read More

Lasse auch das Heilmittel sich natürlich befreien.

4

Auch mit diesem vierten Slogan wird Bezug auf die vorhergehenden Slogans genommen. In der Nummer Zwei ging es um die Traumhaftigkeit der Wahrnehmung, in Nummer Drei ging es darum, dass das Wahrnehmen selber nicht sonderlich solide ist. Die Read more

Read More

Untersuche die Natur der ungeborenen Bewusstheit.

3

Im Slogan 2 betrachteten wir ‚die Welt, so wie wir sie wahrnehmen‘. Hier schauen wir uns an, was den Unterschied ausmacht. Wie nehmen wir wahr? Die Frage, wie unser Erleben funktioniert, beschäftigt Philosophen und Wissenschaftler, seit es Philosophie Read more

Read More

Betrachte alle Erscheinungen als Traum.

2

Wir nehmen uns so ernst! Es gibt Situationen, die können uns so richtig auf die Palme bringen. Manchmal sind wir auch einfach gerührt oder schlicht gelangweilt. Stimmungen färben unsere Wahrnehmung! Sind wir erzürnt, dann erscheint die Welt angespannt Read more

Read More